Mikro-Needling (Dermaroller™)

Bei der Behandlung mit dem Dermaroller™ kommen kleine, sehr feine Nadeln zum Einsatz. Aus diesem Grund wird das Verfahren auch als Microneedling bezeichnet. Durch diese sehr kleinen Verletzungen der Nadeln, wird eine Entzündungsreaktion in Gang gesetzt, die die Selbstheilungskräfte der Haut fördert und das Hautbild verbessern kann. Die Nadeln setzen einen Verletzungsreiz, der die Hautzellen stimuliert, ohne sie zu zerstören. Undifferenzierte Zellen werden zur schnelleren Teilung angeregt und transformieren sich zu Hornzellen, die die oberste Zellschicht der Haut bilden und diese verjüngen. In der Hautschicht darunter werden Fibroblasten stimuliert, mehr Kollagen zu bilden. Kollagen ist die Grundsubstanz des Bindegewebes. Es transformiert zu Kollagenfasern, die in die bestehende Bindegewebsmatrix eingebaut werden und diese verstärken. Zur Erreichung eines optimalen Ergebnisses, sind 2 bis 3 Behandlungen im Abstand von 6 Wochen notwendig.

Die Kollagen-Induktions-Therapie ist eine sehr patientenfreundliche ambulante Behandlung mit dauerhaften Ergebnissen. Nach Reinigung der Haut wird eine Betäubungscreme aufgetragen. Diese wirkt in ca. 30 Minuten. Danach wird die Haut mit dem Dermaroller™ behandelt. Abschliessend wird die Haut mit Kochsalzlösung gereinigt. Weitere Massnahmen sind nicht notwendig. Nach der Behandlung wird die Haut gerötet sein. Diese Rötung lässt schnell nach und ist in der Regel nach 2 Tagen abgeklungen. Über Nebenwirkungen wurde nie berichtet.

Bei Interesse an einem Informationsgespräch, Kontakt unter Tel. Nr. 031 632 22 18 oder derma.poli@no-spaminsel.ch