Epikutantest

Epikutantest

Ein Epikutantest (Pflastertest, Patchtest) wird durchgeführt, wenn der Verdacht auf eine Kontaktallergie (Typ IV-Allergien) besteht. Entsprechend der Krankengeschichte werden Kontaktstoffe wie Metalle, Duftstoffe, Gummibestandteile, Konservierungsmittel, Pflanzeninhaltsstoffe usw. getestet.

Von den Patienten mitgebrachte Materialien, zum Beispiel Berufsstoffe, werden nach Absprache und nach Aufbereitung in unserem Labor getestet. Sie sind zum ersten Testtermin mitzubringen.

Der Epikutantest entspricht einem Provokations-Test mit definierten Substanzen. Die Testpflaster werden auf den Rücken geklebt und verbleiben dort 2 Tage (48 Stunden). Die Ablesung der Testreaktion erfolgt nach 48 und 72 Stunden. Die Testfläche am Rücken soll frei von Hauterscheinungen sein und vorher nicht mit Kortikosteroiden oder Pflegeprodukten behandelt worden sein. (Patienteninformation Allergologische Hauttestungen).

Epikutan-Testreihen

  • Standard
  • Standard für Kinder
  • Antimykotika
  • Corticosteroide
  • Dental-Metalle, Zahn-Füllstoffe
  • Desinfektionsmittel
  • Duftstoffe
  • Externa-Inhaltsstoffe (Salben-Grundlagen)
  • Friseurstoffe
  • Gummistoffe
  • Implantate (Metalle, Zement)
  • Konservierungsmittel
  • Kühlschmierstoffe
  • Kunstharze, Kleber (Epoxisharze)
  • Kunststoffe
  • Leder, Schuhe
  • Leder-, Textilfarben
  • Lokalanästhetika
  • Metalle
  • Ophthalmika (Augenexterna, -Kosmetika)
  • Perubalsam
  • Pflanzen
  • Photoallergene
  • Topische Antibiotika
  • Zahntechniker-Reihe (Acrylate)

Atopy Patch Test

Hausstaubmilben, Hund, Katze, Gräserpollen, Birkenpollen