Physikalische Therapie

Photodynamische Therapie

In unserer Abteilung für physikalische Therapie werden Behandlungen mit ultraviolettem Licht (UVB 311 nm, UVA, PUVA) zur Behandlung entzündlicher Dermatosen wie Psoriasis und Ekzeme sowie kutaner T-Zelllymphome angeboten. Neu steht ein UVA1 - Gerät zur Verfügung zur Behandlung fibrosierender Dermatosen und akuter Exazerbationen der atopischen Dermatitis.

Ausserdem führen wir die photodynamische Therapie bei ausgedehnten aktinischen Keratosen und oberflächlichen Basaliomen durch.

Zur Abklärung lichtinduzierter Dermatosen werden Lichttestungen mit verschiedenen Wellenlängen des ultravioletten Lichts durchgeführt. Falls indiziert wird ein sogenanntes Licht-Hardening (Gewöhnung, UVA und/oder UVB) vorgenommen (rechtzeitige Anmeldung vor einem geplanten Ferienaufenthalt!).

Im weiteren wird die Leitungswasser-Iontophorese zur Therapie der palmaren und/oder plantaren Hyperhidrose (Hände, Füsse) angewendet. Initial wird die Wirkung an den Patienten getestet. Ist der Effekt positiv und soll ein Heimbehandlungsgerät angeschafft werden, werden die Patienten im Gebrauch der Geräte und zur Selbstbehandlung instruiert.

Die Zuweisung der Patienten erfolgt über die Poliklinik (Kontakt).

Informationen: Photodynamische Therapie (pdf)