Venenerkrankungen (Phlebologie)

Mehr als  50% der  Bevölkerung leidet an Erkrankungen der Venen unterschiedlichen Schweregrades. Feinere Krampfadern (Besenreiser und retikuläre Krampfadern) können manchmal nur ein kosmetisches Problem darstellen, grössere Krampfadern hingegen können bei einem Teil der Patienten zu ernsthaften medizinischen Beschwerden führen.

Symptome/ Hautveränderungen

Diese reichen von einem Schweregefühl der Beine mit Schmerzen nach langem Stehen, Krämpfen und Schwellungen über Hautentzündungen sowie bräunlichen Pigmentierungen der Unterschenkel und Füsse mit Verhärtungen bis zu offenen Beinen. Nicht alle Beinbeschwerden sind aber einer Venenerkrankung zuzuordnen, gelegentlich können auch eine Fehlbelastung der Gelenke, Abnützungen der Wirbelsäule, eine Störung der arteriellen Durchblutung oder eine ungenügende Drainagefunktion der Lymphgefässe eine Rolle spielen.

Wie werden Venenleiden an der Universitätsklinik für Dermatologie im Inselspital Bern abgeklärt und behandelt?

In unserer Spezialsprechstunde Phebologie (Venensprechstunde) wird die Diagnostik und Behandlung von Venenkrankheiten sowie verwandten Beinleiden umfassend angeboten. Zur Abklärung stehen alle modernen Apparate (Episkopie, Plethysmographie, cw-Doppler und Farbduplex) zur Verfügung. Zur Behandlung werden Verfahren wie Kompression, venenaktive Medikamente, Physiotherapie, das Veröden von Besenreisern und Varizen (zum Teil mit Hilfe des Farbduplex) sowie chirurgische Methoden wie die ambulante Phlebektomie angeboten.

In der Behandlung von fortgeschrittenen Erkrankungen kommt die ausgezeichnete Zusammenarbeit im Inselspital zwischen Dermatologen, Angiologen (Universitätsklinik für Angiologie) und Gefässchirurgen (Universitätsklinik für Herz- und Gefässchirurgie) zum Tragen. Ulcera cruris (offene Beine) werden vor allem in der Spezialsprechstunde Hautwunden und in unserer Tagesklinik, die die Funktion einer Wundambulanz erfüllt, behandelt. Therapierefraktäre Ulcera cruris werden in einer interdisziplinären dermato-angiologischen Sprechstunde beurteilt. Die exakte Abklärung der tiefen Beingefässe und die Wiedereröffnung verschlossener Arterien mit dem Ballonkatheter ist die Domäne der Angiologie. Grössere Venen- und Arterienoperationen werden nach modernsten Erkenntnissen durch die Gefässchirurgie vorgenommen.

Verantwortlich: Dr. med. Marc Baumgartner