Die Dermatopathologie

Die Dermatopathologie (hochqualitative und präzise feingewebliche Diagnostik von Hauterkrankungen am Mikroskop) ist eine gezielte Spezialisierung der Universitätsklinik für Dermatologie im Inselspital und hat eine lange Tradition: sie ist ein wichtiger Bestandteil der Klinik seit etwa 1930.
Klinische Kenntnisse der Dermatologie sind eine wesentliche Voraussetzung, um eine fundierte histologische Diagnostik von Hautpräparaten (Hautbiopsien und Hautexzisate) zu garantieren. In unserer Klinik wird diese Arbeit von Dermatologen mit erworbener FMH-Schwerpunktbezeichnung Dermatopathologie gewährleistet.

Unsere Befundung von Hautpräparaten ist charakterisiert durch ein hohes wissenschaftliches Interesse und Genauigkeit und mit grosser Freude an der Morphologie. Wir sind ein verlässlicher Partner für die Untersuchung der Haut: Haut am Mikroskop anzuschauen ist unsere Leidenschaft, und für Sie und für die Patienten die bestmögliche Diagnose zu stellen ist unsere Pflicht.

In unserem universitären Zentrum befunden wir jährlich mehr als 20‘000 Präparate. Es handelt sich hierbei um Biopsien und Exzisate von Haut, hautnahen Schleimhäuten, Hautanhangsgebilden und Unterhaut.

Wir bieten einen persönlichen Service für viele niedergelassene Spezialisten und andere Spitäler aus der ganzen Schweiz (70% unserer Aufträge erhalten wir von Ärzten ausserhalb des Inselspitals). Mit einer raschen und kompetenten Befundung versuchen wir, in engem Informationsaustausch mit unseren Einsendern ein ungehindertes klinisches bzw. auch operatives Arbeiten ohne zeitliche Verzögerungen für die Patienten zu ermöglichen.

Melanom
Psoriasis - Schuppenflechte

Leistungsangebot

  • Routinehistologie an Paraffin-fixiertem Material
  • Schnelle Schnittrandkontrolle von operativen Präparaten (Mohs Chirurgie)
  • Histochemie/Sonderfärbungen
  • Immunhistochemie
  • Klinisch-pathologische Korrelation
  • Interdisziplinäre wöchentliche Besprechungen mit anderen Spezialisten:
     - Tumorboard des Hauttumorzentrums: komplexe Hauttumore
     - Lymphomboard des Inselspitals: kutane Lymphome
     - Sarkomboard des Inselspitals: Weichteiltumore
     - Andere nationale oder internationale Spezialisten für spezielle Tumore

Unsere Schwerpunkte sind:

  • entzündliche Dermatosen
  • melanozytäre Läsionen
  • kutane Lymphome und sonstige Hauttumoren
  • Histologie von Nagel und Haaren

Schwierige Fälle werden täglich im Team besprochen. Wenn möglich/nötig wird eine klinisch-pathologische Korrelation durchgeführt, zum Beispiel in der „Diaklinik“ in Anwesenheit des Klinikdirektors und mehreren erfahrenen Dermatologen und Dermatopathologen. In speziellen Situationen holen wir eine Zweitmeinung von Spezialisten mit der entsprechenden Expertise in einem anderen Institut ein. 

Einsendung – Befundung – Übermittlung

Die Einsendungen sollen in Formalin verschickt werden (Informationen dazu im „Merkblatt für Qualitäts-konforme Histologie-Einsendungen“). Das entsprechende Versandmaterial wie z.B. frankierte Spezialversandtüten, Versandröhrchen mit Formalinlösung und Auftragsformulare kann mit unserem Bestellformular oder Online in unserem Labor angefordert werden.

Klinische Bilder können Sie bequem per E-Mail ans Sekretariat oder auch per Post senden. Sie ermöglichen eine klinisch-pathologische Korrelation und sind sehr hilfreich, eine bessere Befundung zu garantieren.

Befundungszeit: Kleine Proben (Biopsien), die bis 08.00 Uhr im Labor eintreffen, werden am gleichen Tag befundet. Grosse Proben (Exzisate), die bis 15.00 Uhr in unserem Labor eintreffen, werden am nächsten Arbeitstag befundet.
Schwierige Fälle brauchen entsprechend mehr Zeit aufgrund der immunhistochemischen Aufarbeitung, der Diskussionen zwischen den Experten und des Literaturstudiums.

Individualisierte Befundübermittlung: Der Bericht wird auf Wunsch per Mail, Fax, Post, zugestellt.

Neu: Direktimport in die elektronische Krankengeschichte, elektronische Auftragserfassung mit Befundübermittlung. Anmeldung: Online-Formular.

Unsere Einsender haben jederzeit die Möglichkeit, die befundenden Ärzte per Telefon oder per E-Mail für eine Fallbesprechung zu kontaktieren. 

Kollaborationen

Institut für Pathologie der Universität Bern: Wir pflegen eine interdisziplinäre Zusammenarbeit; es werden regelmässig spezielle Fälle besprochen und es werden Spezialanalysen durchgeführt (gewisse immunhistochemische Analysen und die molekularpathologische Diagnostik).

Immunserologie des Inselspitals (Zentrum für Labormedizin, Dr. M. Horn): Die komplette Immunfluoreszenzdiagnostik wird dort angeboten.

Die Auftragsformulare können auch in Papierform im Zentrum für Labormedizin (Tel.
 +41 31 632 29 79) bestellt werden.

Groupe Français pour l’Étude des Lymphomes Cutanés (GFELC), Paris. Alle kutanen Lymphome, die bei uns seit 2010 neu diagnostiziert wurden, werden am GFELC vorgestellt, wo die Diagnose von einer Gruppe von renommierten Experten diskutiert wird.

Krebsregister Bern: Bezugnehmend auf die Verfügung vom 21.12.2012 der Schweiz. Eidgenossenschaft werden alle malignen Befunde an das Krebsregister Bern übermittelt:
- Information Weitergabe von Daten an das Krebsregister Bern.

Wir engagieren uns

  • Seit 2009 besuchen die Assistenzärzte der Universitätsklinik für Dermatologie wöchentlich eine Stunde Dermatopathologie-Weiterbildung.
  • Am 2. November 2019 organisieren wir den „Dermatopathology Essentials“, einen von der SGDV gewünschten obligatorischen Kurs für Assistenzärzte in Formation für den FMH Titel „Dermatologie und Venerologie“.
  • PD Dr. H. Beltraminelli ist bei der International Society of Dermatology (ISD) ist als Mentor für die Dermatopathologie-Ausbildung registriert.
  • PD Dr. H. Beltraminelli organisiert seit 2015 jährlich die African Dermatopathology Conference, einen internationalen Dermatopathologie-Kongress in einem afrikanischen Land der für die afrikanischen Spezialisten offeriert wird.

Wir engagieren uns stark in der Ausbildung von Gastärzten aus Entwicklungsländern, seit 2009 haben uns bereits insgesamt 13 Gastärzte aus 9 Ländern besucht (China, Ägypten, Äthiopien, Kenia, Russland, Rwanda, Saudi-Arabien, Tansania, Türkei).

Qualitätsmanagement

Wir sind bestrebt, zum Wohl des Patienten die bestmögliche Qualität unserer Diagnostik anzubieten. Das bestehende Qualitätsmanagementsystem unterstützt dieses Ziel und garantiert die hochstehende Qualität und ständige Verbesserung unserer Dienstleistungen und Arbeitsprozesse. Mehr